Login
SHOP
Impressum
Login
Impressum

Letztes Heimspiel der Hinrunde

Nach einer ersten Halbzeit die, um ehrlich zu sein, zum Vergessen war und in der die Heimischen, ohne ÜBERRAGENDE Leistung von Schlussmann Vorderleitner, bereits einige Gegentreffer kassieren hätten können, kamen die Bergheimer besser aus der Kabine. Der zwischenzeitliche Ausgleich durch David Sandic gelang ihm sehenswert und schenkte nochmal Hoffnung. Der abermalige Führungstreffer der Gäste war nicht unverdient, fiel aber kurios nach einer direkten Ecke. Das 3:1 war nur mehr Formsache, nachdem die Gierzinger Männer natürlich alle aufgerückt waren um noch den Ausgleich zu erzielen.

Man verabschiedet sich somit in die Winterpause auf Tabellenplatz 13 - definitiv nicht wie geplant. Jetzt heißts abhaken, Kraft sammeln, an den Schwächen arbeiten und ab Mitte März durchstarten!

Nach einer "ok"-Leistung gegen den SKV Altenmarkt, wollte man diesmal wieder richtig Fußball spielen und das wurde auch von Anfang an gezeigt. Die 1b-Mädls dominierten die Partie und zeigten dem Publikum tollen Kombinations-Fußball. Bereits in Halbzeit 1 hätte man locker min. 3:0 in Führung gehen können, doch anscheinend hatten alle die "Seuche am Fuß" bzw. die Gästen das Aluminium auf ihrer Seite. Neben 2 Latten-Treffern durch Chrissi Gierzinger und einem Stangenschuss durch Bianca Neubauer sowie weiteren "Halb-Chancen", hielt auch die niederösterreichische Torfrau nach Traumabschluss von Lea Masching den Kasten sauber. Chancen auf der Gäste-Seite konnte man hingegen keine verzeichnen. In Spielhälfte zwei zeichnete sich ein ähnlich Bild ab: die Seidl-Girls waren tonangebend, hatten das Chancenplus aber brachten nichts unter. Die größte Chance hatte nochmals Chrissi Gierzinger in Minute 94 die den Ausschuss von Keeperin Fiona Popetschnig super annahm, registrierte, dass die St. Pöltner Torfrau weit vorm eigenen Tor stand und sofort abschloss .. doch surprise, surprise - ABERMALS rettete den Gegnerinnen die Latte einen Punkt.

Im Großen und Ganzen konnte man aber auf ein tolles Match zurückblicken, in dem vor allem gute Zweikampfführung, Teamgeist und Weitermachen bis zum Schluss von allen Mädls zu 100% praktiziert wurde.

Gegen Serienmeister St. Pölten war es der Plan solange wie möglich die Null hinten zu halten. Leider gelang dies nicht "ganz", da bereits in der 1. Minute nach Ecke eingenetzt wurde. Von da an war es ein aufopferndes Dagegenhalten gegen die übermächtigen Gäste. Das eigene Fehler, inkonsequentes Zweikampfverhalten und leichte Ballverluste sofort bestraft werden, wusste man und versuchte tunlichst dies zu vermeiden. Nichtsdestotrotz "schepperte" es noch 6 weitere Male im Bergheimer Tor. On the positive note: 1x weniger als beim letzten Aufeinandertreffen 😅

In einer ruhigen und unspektakulären Partie siegte die zweite Mannschaft der Bergheimer mit 3 Toren Unterschied. Auch wenn man noch ein paar Tore mehr hätte schießen können, kann man auf eine solide Leistung ohne Gegentor zurückblicken .

Tore: Abdullah Mohammad (18’), Andrej Spasojevic (40‘, 85‘)

Wiedersehen mit Bergheimer Ex-Coach endet unzufrieden

Starten wir mit einer klassischen „Phrasen-Schwein“-Aussage: „Macht man die Tore vorne nicht, bekommt man sie hinten rein“… leider war es heute genau so. Die Heimischen waren über 90 Minuten die klar bessere Mannschaft - standen hinten stabil, hatten schöne Ballstafetten und Spielzüge im Programm, zeigten Einsatz und Wille. Verdient gingen sie dadurch in der Person von Daniel Peterka nach starker Vorarbeit von Philipp Teufl in Führung (14‘). Das einzige was zu einem perfekten Match fehlte, war ein guter Abschluss. Bis zum 16er oder sogar 5er ging alles leicht von der Hand, doch ab dann war es wie verhext - nicht zuletzt auch wegen des überragenden Bürmooser Schlussmannes. Deshalb wollte das so wichtige 2:0 einfach nicht fallen, auch nicht vom 11-Meter-Punkt. Im Gegenzug verhalf eine einzige Unachtsamkeit/unzureichende Konsequenz den Gästen einen Punkt aus Bergheim zu entführen.

Möchte man heute einen „Man of the Match“ küren, tut man sich schwer - das generelle „Pauschallob“ muss her. Auf diese Leistung muss nun aufgebaut werden und die nächsten möglichen 3 Punkte gehören uns!

 

Überragende Nachwuchsleistungen!
Wir möchten unserer gesamten Nachwuchsabteilung herzlich gratulieren zu dieser unglaublichen Leistung am Wochenende. Wir freuen uns, dass die Arbeit unserer spitzen Trainer Früchte trägt und wir sind schon sehr gespannt, was da noch alles auf uns zukommt!

U11: FC Bergheim vs. SG Sportfreunde Flachgau: 5:3

U12: FC Bergheim vs. SG Köstendorf/Schleedorf: 15:0

U14: FC Bergheim vs. SG Flachgau Nord: 12:0

U16: FC Bergheim vs. UFC Leopoldskron-Moos: 17:0

Wir ziehen unseren Hut vor diesen Ergebnissen!

Auch wenn heute schon Tuesday ist, wollte wir euch die super Ergebnisse unserer Nachwuchs-Mannschaften nicht vorenthalten!

Unglaubliche 7 Tore schoss die U16 gegen den ASV und kassierte keines.

Die U14 konnte sich leider nicht gegen den USV Seekirchen durchsetzen und verlor 6:2.

5:2 gewann die U12 auswärts in Obertrum.

Mit der Austria Salzburg hatten die KickerInnen der U11 einen schweren Gegner vor der Brust und verloren leider 5:2.

Herausragend waren unsere beiden "kleinsten" Mannschaften. Die U8 und U9 nahmen an Turnieren in Gneis bzw. Liefering teil und gewannen jeweils alle Spiele (4/4 bzw. 6/6) und landeten so natürlich auf Platz 1. Die U9 bekam dabei nicht ein einziges Gegentor und schoss 35! Das (ebenfalls überragende) Torverhältnis der U8: 17:4 !

Fotos können wir euch leider "nur" von der U8 & U16 liefern.

Am Nationalfeiertag traten wie immer zuerst die Bundesliga Mannschaft und dann das Future League Team gegen die jeweils derzeitigen Tabellenführerinnen spusu SKN St. Pölten an.
Ergebnis BL: SKN vs. FCB: 9:0
Ergebnis FL: SKN 1b vs. FCB 1b: 7:1

Top chevron-down
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram