Login
SHOP
Impressum
Login
Impressum

Wir sind so unglaublich stolz auf jeden Einzelnen der sich uns gestern angeschlossen hat und anlässlich des „Wings for Life World Run“ für den guten Zweck gelaufen ist !

Das Team FC Bergheim umfasste unglaubliche 79 Mitglieder und damit Spender für die Rückenmarksforschung. 63 davon schnürten auch ihre Laufschuhe und legten Kilometer um Kilometer am Asphalt zurück (leider wollte die die App bei einigen nicht aufzeichnen). Wir belegten mit 777 gelaufenen Kilometern den 135. Rang weltweit.

In Summe konnten wir über EUR 2.000 für Wings for Life sammeln!

Besondere Leistungen:

Bei unserer Labestation am Bergheimer Sportplatz konnten sich alle Wings for Life Run Läufer bei dem heißen Wetter mit kalten Getränken erfrischen.

Danke fürs mitmachen - bis nächstes Jahr.

BRAVO BERGHEIM.

Im Spitzenspiel der Future League startete die Heimmannschaft spielbestimmend, körperbetont und vor allem motiviert. So ging es auch eine ganze Weile weiter, die größte Möglichkeit zum Führungstreffer hatte Julia Neuwirth nach einem Patzer der Innenverteidigung am Fuß. Entgegen dem Spielverlauf - die AK Graz hatte bis dahin keine einzige nur ansatzweise Torchance - gingen die Gäste nach einem Diagonalball hinter die Abwehr in Führung. Nur eine Minute drauf das 2:0 durch einen eklatanten Fehler der Bergheimer Schlussfrau. Dem folgend ein glasklares Foul an Lisa Bauer im Strafraum, das nicht gesehen wurde durch das sehr junge Schiedsrichter-Gespann. In der zweiten Spielhälfte konnte man deutlich erkennen, dass die Heimischen dieses Spiel noch nicht abgeschrieben hatten. Nach einer Top-Einzelaktion von Julia Neuwirth über rechts trifft ihre Flanke perfekt den Kopf von Lisa Lausenhammer - 1:2. Auf der gegenüberliegenden Seite hielt die Torhüterin die Bergheimer durch absolute Glanzparaden und perfekt getimte 1 gegen 1 Situationen im Spiel. Die Trainer entschieden das Risiko zu erhöhen, lösten die 4er Abwehr auf und spielten offensiver. Ganz zum Schluss hätte Lucia Orkic noch die Top-Möglichkeit zum Ausgleich gehabt, aber konnte diese leider nicht nutzen. Zusammengefasst kann man sagen, hatte es den Titel „Spitzenspiel“ absolut verdient. Beide Mannschaften zeigten ihre spielerische Klasse und boten den wenig anwesenden Zusehern (Ordner, KM-Spielerinnen und Zaungästen) einiges zu sehen!

Unsere Mädls verkauften sich gegen den Tabellendritten SK Sturm Graz sehr gut. Das frühe 1:0 durch Ex-Bergheimerin Katja Wienerroither war eher ein Fehler in den eigenen Reihen als brillante Leistung der Gegner. Kurze Zeit danach hatte Viki Knosp den Ausgleich und damit größte Chance der Bergheimerinnen im gesamten Spiel, am linken Fuß. Nach starker Vorarbeit durch Kobler musste sie eigentlich nur mehr ins leere Tor einschieben, setzte den Ball leider neben das Tor. Auch in der Folge konnte man sich zumindest Halb-Chancen herausarbeiten, nur leider nichts in Tore umwandeln. Quasi mit dem Halbzeitpfiff erhöhten dann die Grazerinnen auf 2:0. Die zweite Halbzeit gestaltet sich ähnlich: leichte Vorteile für Graz, aber sicher keine „Machtdemonstration“. Eine, wie bereits die gesamte Saison über, überragende Schlussfrau, Michi Fischer, hielt mehr als es zu halten gab, musste aber trotzdem schlussendlich noch ein drittes Mal hinter sich greifen.

 

SCHNÜRT DIE LAUFSCHUHE UND LAUFT MIT UNS FÜR DEN GUTEN ZWECK !

Der alljährliche Wings for Life Run 2021 findet dieses Jahr wieder mit Abstand statt. Auch wenn uns das etwas traurig macht, nicht physisch gemeinsam laufen zu können, sind wir umso motivierter digital uns gegenseitig zu pushen und so viel Spenden wie möglich für die Rückenmarksforschung zu sammeln.
Sei auch du ein Teil dieser großartigen Aktion, melde dich an und werde Mitglied im Team „FC Bergheim“.

Hierbei gilt vor allem: DABEI SEIN IST ALLES - egal, ob dein Ziel 30km sind, du gemütliche 10km läufst oder du überhaupt spazieren gehen magst. Jeder Teilnehmer trägt einen erheblichen Teil zur Unterstützung der Rückenmarksforschung bei.
Link zur Teilnahme findest du hier -> https://www.wingsforlifeworldrun.com/de/teams/XyqAoX

 

Im Gegensatz zur KM konnte die 1b auf nichts zählbares vom Herbst zurückblicken. Zudem gab es in der gesamten Saison noch kein „6-Punkte-Wochenende“, deswegen war die Motivation besonders hoch. 

In der ersten Anfangsphase waren die Gäste jedoch vielleicht eine Nasenlänge vorne, wenn auch ohne zwingende Torchancen. Danach übernahmen die Seidl-Girls die Oberhand und konnten nach Vorarbeit von Julia Neuwirth über Rechts und Abschluss durch Lisa Lausenhammer das erste Mal feiern. Nur kurze Zeit darauf, jedoch der Dämpfer: vorm Strafraum wurde nicht ordentlich zugelangt und der Ausgleich viel. Halbzeit. Man nahm sich viel vor und kam kämpferisch aus der Kabine. Die Überzeugung und geschlossene Mannschaftsleistung zahlte sich erneut aus: auch wenn ein Foul-Elfmeter leider an die Stange gesetzt wurde, traf die eingewechselte Kathi Neuhauser mit ihrem 1. Tor zum Sieg für die 1b-Mädls. Zwei Siege an einem Tag fühlt sich echt gut an! 

Nach einem Erfolg im Herbst in der Hinrunde gegen den SV Horn wollte man das nochmal erneut schaffen, besonders nachdem das heutige Spiel ein ORF Sport+ Live Spiel war. Dies zeigen konnte man leider nicht von Anfang an - erste Halbzeit waren klar die Gäste überlegen, konnten dies zum Glück in keine Tore umwandeln. Auch wenn den Bergheimerinnen ein glasklarer Elfmeter verwehrt wurde, konnte man über diese Leistung nicht zufrieden sein. Anscheinend wurde dies vom Trainergespann Strasser & Reidinger erkannt, denn die Worte in der Kabine zeigten Wirkung und die Heimischen waren deutlich besser in Halbzeit zwei. Trotzdem dauerte es lang bis mal etwas geschah: in Minute 79‘ knallte Sophia Schirmbrand eiskalt das Leder unter die Latte und quasi mit dem Schlusspfiff setzte Emelie Kobler (wenn auch aus Abseits verdächtiger Position) den Deckel drauf.
Scheinbar liegt uns der SV Horn in rot besonders 😉 bravo girls!

Dramatische Nachspielzeit in Bergheims erstem Heimspiel 2021.

Nach erster 15 minütiger Druckphase der Heimmannschaft gestaltete sich die erste Halbzeit im weiteren Verlauf recht ausgeglichen, ohne weitere Großchancen.

Die Neulengbacherinnen legten aber in Halbzeit zwei, einen Gang zu und trafen in der 70‘ zum verdienten 1:0 durch Kolb.

Doch der FCB schlug direkt zurück und netzte zum 1:1 - nur 5min später. Viktoria Felber verwandelte eiskalt nach einem sehenswerten Solo.

Der Schiri zeigte 4 Minuten Nachspielzeit: und jetzt überschlugen sich die Ereignisse!!!!!
Die 93 Minute: Emelie Kobler startete den Turbo, und legte perfekt auf die freistehende Chiara Lapuste zurück - Wahnsinn 2:1 für Bergheim. Wir schreiben die 95 Minute: Neulengbach warf alles nach vorne. Ein letzter langer Ball den die Abwehr nicht klären konnte und Croatto verwandelte zum 2:2.

Durch die turbulente Schlussphase ein etwas bitteres Unentschieden - doch alles in allem ein Top Ergebnis gegen einen Top 4 Gegner.

Wir begrüßen Autohaus Macherhammer und Schweiger Deli in der FC Bergheim Sponsorenfamilie ! DANKE.

Die Girls starteten hervorragend ins Spiel und konnten sich zu Beginn etliche Großchancen herausarbeiten, die allerdings allesamt nicht genutzt wurden. Erst in Minute 33' verwandelte Lausenhammer nach Hereingabe von Neuwirth endlich eine ihrer vielen Möglichkeiten und erlöste die Seidl Ladies. Ein Offensivspiel der Gäste fand hingegen in Halbzeit 1 quasi nicht statt, doch dies änderte sich nach Wiederanpfiff. Einige Umstellungen in der Defensive beiden Mannschaften, hatten für die Innsbruckerinnen positive Auswirkungen, für die Heimmannschaft leider negative und so fiel das 1:1 bereits in Minute 54. Danach drückten die Innsbruckerinnen weiter und den Bergheimerinnen gelang es nicht, das Spiel wieder an sich zu reißen. Der Führungstreffer in der 73' brach die Heimischen vollständig und ein Traumfreistoß vollendete das Spiel dann zum 3:1 aus Sicht der Gäste.

Für das Future League Team war es das vermutlich für die Hinrunde, eine Weiterführung der letzten beiden Spiele ist aus heutiger Sicht quasi nicht vorstellbar. Die 1b steht zum Ende der Hinrunde derzeit auf Tabellenplatz 3, könnte aber durch 2 Mannschaften, welche beide noch weniger Spiele haben, überholt werden und sich dann auf Platz 5 einpendeln. Im Großen und Ganzen kann man auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken. Das Team wurde quasi komplett neu zusammengestellt. Es kamen viele neue Gesicht dazu, die großteils noch überhaupt keine Erfahrung im Erwachsenenfußball hatten, was anfangs sowohl für den Trainer als auch die routinierten Spielerinnen eine Herausforderung war. An vielen Ecken und Enden muss noch geschliffen wurden, doch das Talent und die Motivation der jungen Spielerinnen ist der beste Grundstein um dies bestmöglich umzusetzen!

By the way: unsere Ladies laufen ab jetzt mit einer wunderschönen neuen Dress auf! Sponsored by K+K Fachwerkstätte

Unter strengsten Covid-Auflagen begutachteten knapp 100 Zuseher die 8. Runde der Plante Pure Frauenbundesliga. Leider schafften es unsere Ladies nicht, eine komfortable 2:0-Führung zur Pause, mit Toren von Kobler und Knosp, auch über die volle Spielzeit zu bringen. In der 2. Hälfte wurden Zweikämpfe zu nachlässig geführt und es konnten keine zwingenden Torchancen mehr erarbeitet werden. Ein Foul-Elfmeter brachte die Gäste in Minute 55' erstmals zurück ins Spiel, ehe ein unglücklich verlängertet Freistoß durch Julia Kastner ins eigene Tor zum Ausgleich geköpft wurde. Damit war leider für die bislang punktelosen Tirolerinnen noch nicht Schluss und so wurde nach einer Ecke in Minute 83' das Siegestor erzielt ... Sofern es die neueste Covid-Verordnung zulässt, geht es nächsten Sonntag nach Südburgenland, diesmal nur für die KM, da das Land Burgenland entschied, das Spiel der Future League nicht mehr durchführen zu lassen. Das Ziel ist aber klar: mit 3 Punkten nach Hause zu kommen!

Die U8 trat mit 2 Mannschaften am Bergheimer Fußballrasen zum Turnier an. Mannschaft A holte den 2. Platz, Mannschaft B den 5. Platz.

Die U9 war wieder mal erfolgreich. Zum dritten Mal infolge holten sie sich den Turniersieg, mit einem Torverhältnis von 30:8.

Die Kickerinnen der U11 mussten sich leider auswärts gegen den SAK 5:1 geschlagen geben und belegen derzeit den 4. Platz.

Für die U12 lohnte sich die Fahrt nach Strobl, denn sie siegten 2:8.

Leider konnte sich die U14 im Derby gegen den USV Elixhausen nicht durchsetzen und verlor 7:3.

Bei der U16 wurde abermals die Tormaschinerie angeschmissen: die SG Koppl/Eugendorf musste 11 mal zusehen wie der Ball in ihrem Netz zappelte.

Top chevron-down
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram