Login
SHOP
Impressum
Login
Impressum

1:0: Daniel Peterka (12.)
1:1: Philip Kocmata (13.)
1:2: Johannes Schneider (42.)
2:2: Daniel Peterka (55.)
2:3: Filippo Mantesso (85. per Elfmeter)
3:3: Sebastian Url (85.)

[ngg src="galleries" ids="62" display="basic_thumbnail" order_by="pid"]

RNr Spieler
T Ali Gharavi
05 Sebastian Url
07 Christian Stöger
09 Maximilian Pongratz
10 Fehmi Hashani
15 Lukas Ortner
17 Gerald Klausegger (K)
20 Sebastian Spendlingwimmer
31 Gideon Dietrich
42 Frank Dörner
46 Daniel Peterka

04 Michael Schwarzl
06 Christian Eder
08 Philipp Obermair
23 Simon Urlesberger

SL Gerhard Hofer
TR Christian Eder

RNr Spieler
T Bernhard Voithofer
04 Michael Rainer
06 Martin Rainer
07 Daniel Seitner
08 Tobias Innerhofer
09 Fabian Lemberger
10 Kevin Empl
13 Alexander Patsch
14 Filippo Mantesso
15 Johannes Schneider
18 Philip Kocmata (K)

02 Kilian Kainz
03 Christoph Ranggetiner
19 Andreas Hochwimmer

SL Andreas Hochwimmer
TR Christoph Ranggetiner

Tore:

1:0: Daniel Buhacek (69.)
2:0: Daniel Leitner (89.)
3:0: Stefan Neubauer (92.)

[ngg src="galleries" ids="63" display="basic_thumbnail" images_per_page="100" order_by="filename"]

Aufstellungen

RNr Spieler
T Benjamin Strutz
03 David Sandic
04 Philip Mairinger
05 Markus Leitner
08 Vlado Zuparic
09 Stefan Pernsteiner
10 Dominik Prötsch
15 Elias Hatzer
17 Daniel Leitner
20 Stefan Neubauer (K)
31 Daniel Buhacek

06 Thomas Schwab
18 Daniel Peterka
19 Stefan Ziss
29 Franz Gmachl

SL Gerhard Hofer
TR Robert Gierzinger

Mühlbach

RNr Spieler
T Sascha Unterweger
02 Roland Ranggetiner
03 Daniel Rieder
05 Stefan Buchner
07 Fabian Bachler (K)
08 Patrick Arnsteiner
12 Christoph Hollaus
14 Markus Hollaus
16 Christof Blaickner
17 Sebastian Patsch
19 Thomas Rieder

ET Bernhard Voithofer
06 Martin Rainer
10 Fabian Lemberger
11 Michael Rainer
15 Johannes Schneider

SL Andreas Hochwimmer
TR Bernhard Hanser

Landesliga Spitzenduell endet torlos

Das Duell Erster gegen Zweiter in der 1.Landesliga endet mit einem gerechten Unentschieden. Keiner der Beiden Mannschaften wollte zu viel riskieren - somit standen beide Teams solide in der Abwehr und ließen nahezu keine Torchancen zu.

Robert Gierzinger (Trainer, FC Bergheim)

"Am Ende war es ein klassisches 0:0. Beide Mannschaften begegneten sich absolut auf Augenhöhe. Obwohl wir dem Sieg, durch die Chance von Ziss, schlussendlich ein Stück näher waren, geht dieses Resultat unterm Strich in Ordnung. Irgendwie hat heute auf beiden Seiten das entscheidende Risiko gefehlt."

[ngg src="galleries" ids="60" display="basic_thumbnail" order_by="imagedate"]

FC Bergheim U8 gewinnt gegen u8 Grödig mit 14:4 Tore!

FC Bergheim U8 gegen Grödig

Torschützen:

Schrattenecker Eric 7 Tore
Brandstätter Jakob 6 Tore
Parlov Toma 1 Tor

Die Jungs und Mädels überzeugten in 3 mal 20 min und spielten sich mit sehenswerten Kombinationen, Championsleaguereife Treffer heraus.

Bravo Bergheim !

Im Derby gegen die Flachgauerinnen hatten die Bergheimerinnen noch eine Rechnung offen. Die Heimmannschafft ließ hinten nichts anbrennen, die Gäste hatten kaum eine zwingende Torchance und auch die besseren Offensivaktionen kamen aus den eigenen Reihen. Das 1:0 durch Lisa Lausenhammer konnte man gut verteidigen und schlussendlich noch per Elfmeter nachlegen.

1:0: Lisa Lausenhammer (14.)
2:0: Lisa Lausenhammer (Strafst., 72.)

[ngg src="galleries" ids="59" display="basic_thumbnail" order_by="filename"]

Ein wahres Torfestival erlebten die Zuschauer am heutigen Sonntag im 1. Meisterschaftsspiel der Rückrunde der Planet Pure Bundesliga. Die Bergheimerinnen waren über 90 Minuten die glasklar überlegene Mannschaft, schafften traumhafte Passkombinationen und ließen den Gästen nahezu keine Spielmöglichkeit. Das besonders positive: die Torchancen wurden ebenfalls eiskalt genutzt.

TORE:

1:0: Sophia Schirmbrand (8.)
2:0: Theresa Schwab (10.)
3:0: Anna Zimmerebner (25.)
3:1: Andrea Mist Palsdottir (33.)
4:1: Sophia Schirmbrand (34.)
4:2: Verena Müller (40.)
5:2: Viktoria Knosp (60.)
6:2: Katja Wienerroither (65.)
7:2: Katja Wienerroither (78.)
7:3: Anna Bereuter (90.)

[ngg src="galleries" ids="58" display="basic_thumbnail" order_by="filename"]

120-minütiger Kampf ohne Belohnung

Am Samstag, den 09.03.2019, war das erste Pflichtspiel für die Kampfmannschaft der Damen des FC Bergheim angesagt. In der 3. Runden des ÖFB Ladies Cup traf man zu Hause auf Ligagegner SKV Altenmarkt und konnte vor der ersten Meisterschaftsrunde den aktuellen Status nochmals unter Beweis stellen.

In den ersten Sekunden sofort eine 100%ige Chance auf Seiten der Heimmannschaft, doch Katja Wienerroither setzte den Ball leider knapp neben das Tor. Danach passiert relativ wenig – das Spiel im Mittelfeld der Heimmannschaft gut, vorm Kasten leider nicht zwingend genug und somit waren Torchancen auf beiden Seiten eine absolute Rarität. Dieser Spielverlauf wird dann auch mit einem 0:0 in die Halbzeit getragen. In Minuten 58 dann das erste „Highlight“ oder aus Sicht der Bergheimerinnen eher ein „Downlight“ – ein Foul im Strafraum wird von Schiedsrichterin Ennsgraber als Elfmeter gewertet und leider auch verwandelt. Danach waren nur mehr der FC Bergheim am pressen und drücken, die Altenmarkterinnen konnten sich nur mit weiten Bällen befreien, der erlösende Ausgleich blieb vorerst aber aus. Just vor dem Schlusspfiff passte die eingewechselte Lisa Lausenhammer perfekte auf die mitaufgezogene Anna Zimmerebner im Strafraum, welche die Nerven behielt und netzte. Die Tribüne war „on fire“.

Somit hieß es Verlängerung – weitere 30 Minuten Gas geben nachdem man schon 30 Minuten draufpresste? Nach dieser Vorbereitung war es für die Bergheimerinnen anscheinend kein Problem, denn sie hatten auch weiterhin die besseren Spielanteile. Dann in Minute 106 das unfassbare: die 11 Ladies am Platz, die Ersatzbank inkl. Trainerteam und das Publikum konnte es nicht fassen, nein nicht einmal der SKV Altenmarkt konnte es fassen, was für ein Geschenk sie nun erhielten: der zweite Elfmeter im Spiel, wieder für die Gästemannschaft. Was die Unparteiische hier gesehen haben will, kann sich bis heute niemand der Anwesenden erklären. Der Elfmeter stellte die Gäste abermals vor kein Problem, das 3. Tor nur mehr Draufgabe, aber dafür das erste herausgespielte und fairerweise ein schöner Treffer.

Nach 120 Minuten konnten die Bergheimerinnen nur stolz auf ihre Leistung sein. Das Spiel zeigte, das man für die Meisterschaft gewappnet ist – spielerisch, läuferisch sowie mental!

[ngg src="galleries" ids="57" display="basic_thumbnail" images_per_page="150"]

Unsere U7 mit Trainerduo Gierzinger belegt den 3. Platz beim Siezenheimer Hallenturnier, gleich hinter Red Bull Salzburg (2.) und JazGuSüd-Graz (1.).

Nach der Gruppenphase ohne Niederlage war aber leider im Halbfinale Endstation gegen späteren Turniersieger JazGuSüd.

Im Spiel um Platz 3 setzten sich die FCBler im Neunmeterschießen klar durch / der Torwart konnte alle Neunmeter halten.

Bravo Bergheim !

Am 26.01.2019 war es wieder soweit und feierlustige Faschingsgäste aus Bergheim und Umgebung pilgerten zum Sportler-Maskenball des FC Bergheim, diesmal allerdings in einer neuen Location, dem Bräuwirth Lengfelden. Es herrschte von Anfang ausgelassene Stimmung, wofür unter Anderem die Happy Singers verantwortlich waren. Neben einer gut bestückten Tombola, durften sich bei der Maskenprämierung Jigsaw, Roboter und Einhörner und anschließend 3 per Glücksfee ausgewählte Gewinner über grandiose Preise freuen. Zu Mitternacht waren dann alle Augen auf die Bühne gerichtet, um den Starperformern von Bergheim bei ihrer vom wilden Westen und nackten Tatsachen geprägten Show zu zujubeln. Gegen 2 Uhr Nachts musste die Partymeute, nachdem die komplette Bar leergetrunken wurden, leider zum gehen gezwungen werden und man / wir Bergheimer konnten nur sagen: Danke für den geilen Abend!

Und jetzt viel Vergnügen mit den Schnappschüssen des Abends von unserem unaufhaltsamen Paparazzo Pipi!

[ngg src="galleries" ids="55" display="basic_thumbnail" images_per_page="300"]

Unsere Herren KM belegt, nach den Vorrunden und Zwischenrunden Siegen, den 3. Platz der Salzburger Futsal Landesmeisterschaft 2019. Die 10 Teilnehmer des Finalturnieres, die eines der heißbegehrte Tickets aus insgesamt 44 Mannschaften ergatterten, spielten in zwei 5er Gruppen um den Landesmeistertitel.

Im Halbfinale konnten sich die Bergheimer gegen Zell am See nicht durchsetzen, holten aber im kleinen Finale gegen Salzburgligisten Kuchl einen 3:1 Sieg ein.

Tabelle vom Finalturnier:

  1. Golling
  2. Zell am See
  3. Bergheim
  4. Kuchl
  5. ATSV Salzburg
  6. Hallwang 
  7. Ebenau
  8. Siezenheim
  9. Puch
  10. Lieferinger SV

Die Kleinen Ganz Groß.

Die FC Bergheim U7 rund um Trainer Marion und Robert Gierzinger gewinnt Hallenturnier der Union aus Hallein.

Dazu gibts einen Tollen bericht von RTS. ©https://www.rts-salzburg.at/

FC Bergheim U7 gewinnt Hallenturnier - Quelle: https://www.rts-salzburg.at/
Das Amt von Helmut Hauptmann übernimmt Andreas Strasser

Ein Jahr mit der Damen-Kampfmannschaft und ein siebter Tabellenplatz reichte Helmut Hauptmann und er schmiss das Handtuch. Kleiner Scherz natürlich - das „Farewell“ vom Ex-Coach hatte rein berufliche Gründe, da er in nächster Zeit öfters in Wien zu tun haben werde und „halbe Sachen“ möchte er nicht machen.
Wir möchten uns recht herzlich für deine Arbeit bedanken! Wir haben vieles bei dir gelernt und hoffen, dass es kein Abschied für immer sein wird - wenn in Zukunft auch nur als Zuschauer.

Und nun? Als neuen alten Trainer präsentieren wir euch Andreas Strasser! Für alle die sich nun denken „der Name bekommt mir bekannt vor“. Ja richtig - denn die Damen KM ist bereits seine dritte Trainerstation beim FC Bergheim. Lieber Andi, herzlich willkommen, wir freuen uns auf die kommende Zeit mit dir und du wirst uns niemals los 😉

Für Marco Greinmeister übernimmt Mario Seidl

Aber mit so vielen Damen wird doch niemand alleine fertig ?! Natürlich nicht! Denn auch wenn sich die Damen-Abteilung ebenfalls vom Damen 1b-Trainer Marco Greinmeister, nach 3 Jahren, einem Meistertitel und dem Aufstieg in die 2. Bundesliga, verabschiedete, ist schon ein Ersatz gefunden. Auch hier wurde auf keinen Unbekannten zurückgegriffen: der neue Hahn im Korb ist Mario Seidl. Er hinterließ schweren Herzens seine 1c/Reserve-Jungs, mit denen er sich in 1,5 Jahren vieles erarbeitete, um sich wagemutig in ein neues Abenteuer mit den Damen zu stürzen. „Hello“ auch an dich, viel Spaß & Erfolg!

Und wer übernimmt nun die Herren Reserve? Der vorherige Co-Trainer Christian Eder hat sich bereiterklärt das Traineramt nun vollständig zu übernehmen. Ob er sich dann in Zukunft selbst einwechseln wird? Wir werden sehen 😉

Top chevron-down
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram